Vortrag: UNESCO Welterbe: Erbe für die Zukunft – Erbe für die Welt

26Mai11:0011:30Vortrag: UNESCO Welterbe: Erbe für die Zukunft – Erbe für die WeltEin Kurzvortrag zur Geschichte und dem Hintergrund des UNESCO-Programms von Dr. Sarah Scoppie, wissenschaftliche Mitarbeiterin, Fachgebiet Welterbe, Landesamt für Denkmalpflege

Uhrzeit

26. Mai 2024 11:00 - 11:30(GMT+00:00)

Beschreibung

Was ist Welterbe? Wie werden wir Welterbe? Und wie tragen Welterbestätten zu einer nachhaltigen Zukunft bei? In diesem halbstündigen Kurzvortrag schauen wir uns gemeinsam die Geschichte und den Hintergrund des UNESCO-Programms zur Erfassung von Welterbestätten an. Wie entscheidet die UNESCO, welche Stätten – archäologische Fundstätten wie der Limes oder die Eiszeithöhlen, und Baudenkmäler und ganze Ensembles wie die Klosterinsel Reichenau oder die Häuser Le Corbusiers in der Stuttgarter Weißenhofsiedlung – sich als Welterbe qualifizieren? Und wie identifizieren wir – Archäologen, Bau- und Kunsthistorikerinnen, Architektinnen und Welterbe-Experten – welche Attribute zum außergewöhnlichen universellen Wert dieser Stätten beitragen?

Kennen Sie bereits die sieben Weltkulturerbestätten in Baden-Württemberg? Von der Eiszeit bis zur Architektur der Moderne unterstreichen diese Boden- und Baudenkmäler die Bedeutung unserer Region und verbinden uns mit den Kulturen unserer Welt, verbinden Vergangenheit und Zukunft. Welterbestätten sind ein wichtiger Baustein in unserem gemeinsamen Ziel hin zu einer nachhaltigen Entwicklung unserer Gesellschaft. Wir möchten Ihnen zeigen, wie wir in Baden-Württemberg mit unseren sieben Welterbestätten zu diesem Ziel beitragen, Vergangenheit vermitteln und für die Zukunft bewahren.

Foto: Die sieben Welterbewunder, ©Ministerium für Landesentwicklung und Wohnen Baden-Württemberg